Sonntag, 22. Juli 2018, 24:24 UTC+2

 

Beschichtungen von elektronischen Baugruppen – Verguss und Lackierung

Wir beschäftigen uns seit 2007 mit Technologien zum Schutz von elektronischen Bauelementen und Leiterplatten. Unser Kern Know How findet sich in verschiedenen Verguss- und Beschichtungsverfahren für die ganze Leiterplatten aber auch für sensitive Teilbereiche.
Unser Technologieportfolio:

  • Verguss im Gehäuse sowie Rahmenverguss und Formverguss (Normaldruck und Vakuum – 1K und 2K Materialien)
  • Vergusskonturen mit mechanischer Zusatzfunktion
  • Tauchen (Maskierung ist möglich)
  • Sprühbeschichtung (Maskierung ist möglich)

Wesentlich für das Funktionieren eines Beschichtungsprozesses ist die Kenntnis des späteren Einsatzzwecks.
Bitte kontaktieren Sie uns gern auch informativ vorab – wir beraten Sie gern.
Einflussfaktoren bei der Auswahl der Beschichtungtechnologie:

  • Baugruppengeometrie
  • Feuchtigkeit, Schutz vor Schwitzwasser und Kurzschlüssen
  • Amplitude und Dauer mechanischer Belastungen
  • korrosive Medien
  • UV- Beständigkeit
  • Temperaturwechselzyklen und Temperaturbelastung
  • Paarung von Wärmeausdehnungskoeffizienten

Verwendbare Materialien:

  • Epoxide
    • Hohe Wärmebeständigkeit über 150°C einsetzbar
    • Sehr hart und Abriebsfest
    • Wärmeausdehnungskoeffizient paßt besser zum Epoxid der Leiterplatte
    • Gute dielektrische Eigenschaften
  • Polyurethane
    • Gute dielektrische Eigenschaften
    • Gute Feuchtigkeitsbeständigkeit
    • Lösungsmittelresistent
    • Hohe Abriebfestigkeit
  • Silikone
    • Einsetzbar in einem weiten Temperaturbereich(-40°C to 200°C)
    • Schock und Stoßabsorbierend
    • Gute Abriebeigenschaften
    • Gute Spannungsfetigkeit
    • Gute Benetzung durch geringe Oberfllächenspannung
  • Acryl
    • Niedrigviskoses Gießharzsystem
    • Wetterfest, UV-beständig
    • Härtet schwundfrei aus
    • Ausgezeichnetes Dielektrikum

Anfragen richten Sie bitte an:

Kontaktformular
via Email

Tel: 030-53602700

Wir bieten auch die Umspritzung von Elektroniken an. Der Einsatzzweck kann das Einbinden von Schaltungen in Kabel sein oder aber auch die Fabrikation von speziel angepaßten Steckverbindern. In erster Linie setzen wir hierzu thermoplastische Elastomere ein. Diese sind deutlich günstiger und besser zu verarbeiten als traditionelle Werkstoffe. Auf Grund der hohen Drücke beim Spritzgussprozess kann es notwendig sein, die Elektronik durch einen Verguss vorab zu schützen.